Institut inter.research e.V.


Institut für interdisziplinäre Forschung - inter.research e.V.

Aktuelle Projekte


OPEN-EYE logo  Erasmus logo

Erasmus für Jungunternehmer ist ein europäisches Austauschprogramm, das den Aufbau europäischer Geschäftsbeziehungen zwischen Existenzgründer/innen und erfahrenen Unternehmern/innen unterstützt. Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten dieses Programms! OPEN-EYE - ein Netzwerk von unterstützenden Organisationen, ist Ihnen dabei gern behilflich.
Mehr zum Programm ...


Im Video:
Unser Gastunternehmer Kris Duangphung aus Fulda und der Existenzgründer Erikas Vosylius aus Kaunas (Litauen) beschreiben was ihnen ihre Teilnahme am Programm Erasmus für Jungunternehmer gebracht hat.


Projektwebseite:
www.open-eye.net
Ansprechpartner am Institut: Thomas Berger und Eva-Maria Kropp




EU-Placements

Im Rahmen des europäischen Stipendienprogramms Erasmus Praktika werden Auslandspraktika von Studierenden organisatorisch und finanziell unterstützt.

Team
Mit unseren Partnern im Netzwerk für EU-Praktika und Hochschule-Wirtschaft-Kooperation beraten und betreuen wir die Studierenden und Graduierten vor und während ihres Erasmus-Auslandspraktikums, unterstützen die Hochschule Fulda bei der Auszahlung der Stipendien und entwickeln gemeinsam das Erasmus-Stipendienprogramm weiter.


Eine wichtige Rolle spielen dabei auch internetgestützte Lern- und Betreuungsangebote (siehe die Angebote der Online ERASMUS Academy).

Das Netzwerk wurde mit dem E-Quality Preis des DAAD ausgezeichnet und hatte ebenfalls eine „Good Practice“-Auszeichnung von der nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhalten (siehe Artikel in Osthessen-News).

Projektleitung: Christina Langsdorf, Hochschule Fulda
Projektlaufzeit: seit 2001
Projektwebseite: www.eu-placements.de
Ansprechpartnerin am Institut: Magdalena Rachor

Im Jean Monnet Netzwerk Debating Europe (DebatE U) arbeitet das Institut gemeinsam mit sieben Universitäten aus sechs europäischen Ländern unter der Leitung der Hochschule Fulda daran:

  • das Wissen über die EU an Zielgruppen zu verbreiten, die bisher wenig über die EU informiert sind,
  • die Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern über die EU zu analysieren,
  • Lehre und Forschung zur EU-Integration in Lehrforschungsaktivitäten zu vereinen und
  • mit vielfältigen Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit den Austausch zwischen Studierenden, Wissenschaftler*innen, Bürger*innen und EU-Professionellen zu fördern
Das Projekt wird von der EU-Kommission im Rahmen des Programms Erasmus+ gefördert.

Projektleitung: Prof. Dr. Claudia Wiesner, Hochschule Fulda
Projektlaufzeit: 2020-2023
Projektwebseite: www.debating-europe.de
Ansprechpartner am Institut: Thomas Berger
Logo CAPQI

Das Institut arbeitete gemeinsam mit der Hochschule Fulda und fünf europäischen Partnern im Erasmus-Projekt Collective Awareness Platforms for Quality Internships (CAPQI) an der Qualitätssicherung von Praktika in ganz Europa.

Zu den Ergebnissen des Projekts gehören:
  • eine europaweite Plattform mit einem Online-Rating-System zur Bewertung von Praktika
  • ein Online-Training zur Bürgerbeteiligung in Europa sowie
  • ein elektronisches Portfolio für Praktikanten zur Selbsteinschätzung ihrer Kompetenzen und ihrer persönlichen Weiterentwicklung


Videoeinführung zum Projekt (in englischer Sprache)

Projektwebseite: http://capqi-project.eu/
HoB Logo
House of Brains wurde im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ gefördert.
Ziel des Projekts war die Vernetzung von Hochschulen und Unternehmen um neue Wege zu entwickeln, um unternehmerische Kompetenzen von Studierenden und Absolventen zu fördern, insbesondere mit Blick auf die Arbeitsmarktsituation in Südeuropa.

Im Projektteam arbeiteten bis August 2017 zehn Partner aus vier EU-Ländern (Deutschland, Italien, Slowenien und Spanien), darunter das Institut inter.research e.V. und die Hochschule Fulda an der Entwicklung eines On-line Kurses und der HoB Online Plattform.

Das Grundprinzip des Kurses besteht im Lösen einer Aufgabenstellung aus der Praxis eines Unternehmens im internationalen Team. Begleitend dazu wurde der Prozess des Projektmanagement didaktisch in Einzelschritte zerlegt, die mit entsprechenden Übungsaufgaben die Teilnehmer Schritt für Schritt befähigen die unternehmerische Aufgabenstellung zu lösen und diese am Ende gegenüber dem Unternehmen zu präsentieren.

In der Region Fulda war das Unternehmen „Human Networks“ mit einer Aufgabenstellung am Pilotprojekt beteiligt.